Microsoft bringt Patch für Zero-Day-Leck

Microsoft bringt Patch für Zero-Day-Leck

10. Juli 2009 -  Microsoft will am kommenden Dienstag anlässlich seines monatlichen Patchdays sechs Löcher stopfen, unter anderem auch das erst vor kurzem aufgetauchte Leck in Directshow.

Nächsten Dienstag ist wieder Microsoft-Patchday. Die Redmonder planen, gemäss einem Bericht des Security Response Center, am 14. Juli drei kritische Updates für Windows sowie drei wichtige für Microsoft Office (Publisher), den Internet Security and Acceleration (ISA) Server sowie Virtual PC und Virtual Server zu veröffentlichen. Zwei der Updates für Windows sollen die Lücke in Directshow und Microsofts ActiveX Video Control beheben, die vor kurzem aufgetaucht und bereits aktiv ausgenutzt werden (Swiss IT Magazine berichtete).

Jetzt kaufen im Microsoft Store
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/11
Schwerpunkt: Digital Signage
• Digitale Werbung in ansprechenden Formaten
• Location Based Mobile Advertising
• 14 essenzielle Features einer Digital Signage Software
• Digitale Wegleitung beim Bund
• Anbieter für mehr Abwechslung im Schaufenster
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER