Studie: Azure und AWS sind beste Cloud-Plattformen für Entwickler

von René Dubach

13. April 2018 - Die Analysten von Forrester haben die Platform-as-a-Service-Angebote unter die Lupe genommen und kommen zum Schluss, dass Microsofts Azure-Plattform wie auch Amazons AWS-Angebot für Entwickler am meisten zu bieten haben.

Die Analysten von Forrester Research haben die Stärken und Schwächen der Platform-as-a-Service-Anbieter unter die Lupe genommen und deren Leistungsfähigkeit für Entwickler getestet. Untersucht wurden Alibaba, Amazon Web Services (AWS), Centurylink, Google, IBM, Microsoft, Oracle, Pivotal, Red Hat, Salesforce wie auch SAP.

Die Studienverfasser kommen zum Schluss, dass aktuell Amazons Web Services wie auch Microsoft Azure Entwicklern am meisten zu bieten haben. Die beiden liegen in der Untersuchung fast eben auf, wobei Amazon eine grössere Marktpräsenz und Microsoft ein leicht stärkeres Angebot attestiert werden. Den Leader-Sektor, der durch ein breites Angebot und eine starke Strategie gekennzeichnet ist, erreichte ansonsten einzig noch das Cloud-Angebot von Google. Im Bereich der starken Performer finden sich derweil die Cloud-Plattformen von IBM, Oracle und Salesforce, während Alibaba, SAP, Red Hat oder Pivotal lediglich als Herausforderer taxiert werden.

Bei Azure wurden unter dem Strich die einfache Bedienung, die Verlässlichkeit und Flexibilität wie auch Microsofts Support positiv erwähnt, kritisiert wurden hingegen die Fähigkeiten der Verwaltungswerkzeuge und die teilweise schwache Dokumentation bei neuen Services. AWS kann indessen mit der schieren Grösse - der jährliche Umsatz übertrifft jenen von Microsoft um den Faktor drei - wie auch mit vorkonfigurierten Service und hochstehenden Tools punkten. Ebenfalls positiv erwähnt wurde die schnellen Innovationen oder die breit abgestützte Community.

Forrester stellt die Studienergebnisse online zur Verfügung.

Copyright by Swiss IT Media 2018