Powershell neu auch für Linux und MacOS

von René Dubach

12. Januar 2018 - Microsoft hat Powershell auf Basis von .Net Core unter der Bezeichnung Powershell Core als Open-Source-Anwendung veröffentlicht. Damit werden neben Windows neu auch Linux und MacOS unterstützt.

Microsoft hat das Kommandozeilen-Tool Powershell in der überarbeiteten Version Powershell Core 6.0 vorgestellt. Wie Microsoft via MSDN-Blog bekanntgibt, steht Powershell Core als Open-Source-Anwendung zur Verfügung und wurde speziell für den Einsatz in heterogenen Umgebungen sowie der Hybrid-Cloud konzipiert. Im Gegensatz zu der mit Windows und Windows Server gebündelten Powershell-Ausführung setzt die Core-Version nicht auf dem .Net Framework, sondern auf .Net Core auf und ist damit Cross-Plattform-fähig. Konkret steht das Tool neben Windows auch auf MacOS sowie Linux zur Verfügung.

Auf der Windows-Seite unterstützt Powershell-Core die Betriebssystem-Versionen Windows 7, 8.1 und 10 sowie Windows Server 2008 R2, 2012R2 und 2016. Dazu versteht sich das Tool neben MacOS auch mit Ubuntu 14.04, 16.04 und 17.04, Debian 8.7+ und 9, CentOS 7, Red Hat Enterprise Linux 7, OpenSuse 42,2 sowie Fedora 25 und 26.

Die Windows-Ausführung von Powershell Core steht per sofort auch in der Freeware-Library von "Swiss IT Magazine" zum Download zur Verfügung.

Copyright by Swiss IT Media 2018