Galaxy S9 bald mit Snapdragon und Exynos

von Rosa Pegam

21. Dezember 2017 - Zum Samsung Galaxy S9/S9+ sind neue Details bekannt geworden: Die US-Version wird mit einem Snapdragon-845-Prozessor versehen, und das internationale Modell erhält einen Exynos-9810-Prozessor. Auch zum Betriebssystem gibt es Neuigkeiten.

In wenigen Monaten wird Samsung die neuen Galaxy S9 und S9+ Smartphones vorstellen. Einige Details sind bereits durchgesickert, wie etwa die Position des Fingerabdruck-Sensors, der künftig unter der Kamera sitzt. In Bezug auf die Spezifikationen können sich Kunden offenbar auf hochwertige Hardware freuen: Das US-Modell erhält einen Snapdragon-845-Prozessor, während die internationale Variante mit einem Exynos-9810-Prozessor versehen wird.

Die Snapdragon-845-Variante hat kürzlich einen Pitstop bei "Geekbench" hingelegt und eine hohe Benchmark-Bewertung erzielt: Das Modell kam auf einen Single-Core Benchmark-Score von 2422 und auf einen Multi-Core Score von 8351 (mehr dazu in der Bildergalerie unter diesem Text). Der "Geekbench"-Eintrag verrät auch, dass 6 GB RAM und Android 8.0 Oreo als Betriebssystem vorgesehen sind.

Es ist allerdings möglich, dass die Benchmarking-Seiten die Spezifikationen fehlinterpretieren und dass das Endprodukt später doch wieder mit einer anderen Ausstattung daherkommt als die Spekulationen vermuten lassen. Nach neuesten Berichten soll Samsung die Geräte beim Mobile World Congress 2018 im Februar kommenden Jahres vorstellen.

Copyright by Swiss IT Media 2018