Google Maps wird optisch aufgefrischt

von René Dubach

19. November 2017 - Google hat den Kartendienst Maps mit einem neuen Farbschema und neuen Icons ausgestattet. Das Auffinden von Lokalitäten soll damit vereinfacht werden.

Internetriese Google hat seinen Kartendienst Maps einen Refresh unterzogen und optisch wie auch funktional erweitert. Wie die Macher via Blog mitteilen, erfolgten die Anpassungen, um den Besuchern je nach Situation primär die relevanten Informationen anzuzeigen. Als Beispiele werden etwa Tankstellen bei der Navigation auf Strassen oder Bahnhöfe bei Zugreisen genannt.

Dazu wurden auch die Farbschemata angepasst und mit neuen Icons ergänzt. Die neuen Symbole sollen es den Besuchern besser und schneller ermöglichen, gesuchte Lokalitäten aufzufinden. So sollen etwa Cafés, Museen oder Krankenhäuser mit jeweils individuellen Farben gekennzeichnet werden. Sucht man etwa nach einem Restaurant, braucht man lediglich nach orangenen Markierungen Ausschau zu halten, womit alles, was mit Essen und Trinken zu tun hat, gekennzeichnet wird.

Die Neuerungen sollen über die nächsten Wochen in allen Google-Produkten Eingang finden, die Maps implementieren. Dazu zählt neben der Suche auch Google Earth, Google Assistant oder Android Auto. In einem späteren Schritt soll das Update dann auch via Maps API ausgeliefert werden.

Copyright by Swiss IT Media 2018