Google Home Mini hat Nutzer ständig abgehört

von Luca Cannellotto

12. Oktober 2017 - Google hat die Funktion Top Touch des smarten Lautsprechers Home Mini abgestellt, nachdem bekannt wurde, dass eine Fehlfunktion dazu führte, dass das Gerät die Nutzer ständig aufnahm und die Aufnahmen dann auf Server des Unternehmens gespeichert wurden.

Google kämpft zurzeit mit einem kleinen PR-Desaster, das seinen smarten Lautsprecher Home Mini umgibt. Ein Redaktor von "Android Police", der das Gerät testen sollte, hatte herausgefunden, dass sich dieses ständig im Aufnahmemodus befand und die Aufzeichnungen an die Server von Google sendete.

Eigentlich sollte Googles Home-Lautsprecher die Worte eines Nutzers nur dann aufnehmen, wenn ihn dieser mit den Worten "OK Google" aktiviert oder die mechanische Top-Touch-Funktion benutzt. Im Falle des oben erwähnten Redaktors war die Top-Touch-Mechanik defekt, weshalb das Gerät sich von selbst einschaltete und alle Geräusche in seiner Nähe aufnahm. Google hat prompt auf den Vorfall reagiert und in einem Statement erklärt, dass nur Vorversionen des smarten Lautsprechers vom Defekt betroffen wären und dass man die Top-Touch-Funktion mit einem Software-seitigen Patch abgeschaltet habe. Auch wenn dies womöglich nur ein Einzelfall ist, so führt er doch vor Augen, dass Vorsicht im Umgang mit smarten Assistenten geboten ist.

Copyright by Swiss IT Media 2017