Vivaldi-Browser mit verbessertem Lesemodus

von Marcel Wüthrich

13. August 2017 - Die Macher des Browsers Vivaldi führen mit der Version 1.11 Neuerungen ein, die das Lesen von Webseiten angenehmer machen sollen. Daneben werden Bugs geflickt.

Vivaldi, ein Browser auf Chromium-Basis, der sich an Poweruser richtet, ist in der Version 1.11 erschienen. Der Release bringt vor allem Neuerungen im Lesemodus mit sich. Dieser Lesemodus kommt mit neuen Bedienelementen im oberen Bereich, über die unter anderem rasch und einfach die Schriftgrösse oder die Schriftart der angezeigten Website angepasst werden können. Zudem orientiert sich der Lesemodus nun auch am vom Nutzer gewählten Theme.

Daneben findet sich in Vivaldi 1.11 ein neues Icon in der Statusleiste, mit dem das Abspielen von animierten Gifs auf einer Website geblockt werden kann – sowohl auf einer einzelnen Seite oder auch grundsätzlich. Ebenfalls können eigene Mausgesten erstellt werden, und die Empfindlichkeit von Mausgesten kann reguliert werden. Und zu guter Letzt wurde das Application-Icon neu gestaltet und es wurden zahlreiche Bugs geflickt.

Copyright by Swiss IT Media 2017