Abaninja mit Raiffeisen-Direktanbindung

von Andrea Luca Späth

18. April 2017 - Ab sofort bieten Abacus und Raiffeisen ihren Kunden die Möglichkeit, die Cloud Business Software Abaninja mit Raiffeisen-Bankkonten zu verknüpfen um Rechnungen, Offerten und Mahnungen automatisch abzugleichen.

Abacus und die Raiffeisen Bank bieten ihren Kunden ab sofort die Möglichkeit, die Abacus-Software Abaninja direkt an ihre Raiffeisen-Bankkonten anzubinden. Damit möchte man den Bankkunden die Möglichkeit geben, Kundenzahlungen und Rechnungen mit Raiffeisen-Konten automatisch abzugleichen. Die Software soll dabei selbständig Kontoveränderungen erkennen und die Nutzer des entsprechenden E-Banking-Kontos informieren. Dazu gleicht die Abaninja-Software eingegangene Kundenzahlungen mit den zuvor gestellten Rechnungen ab und die Rechnungen und Zahlungen werden zudem automatisch im Abaninja-Dashboard dargestellt. Mit der Cloud-Software lassen sich Offerten, Rechnungen und Mahnungen erstellen, gratis versenden und elektronisch archivieren. Darüber hinaus beteuert Abacus in seiner Pressemitteilung, dass auch mit der Integration der Lösung in das Raiffeisen-E-Banking, von beiden Parteien höchste Sicherheitsstandards durchgesetzt werden.

"Die Abacus-Anbindung und -Partnerschaft mit Raiffeisen eröffnet Schweizer KMU Möglichkeiten, kommende Chancen der Digitalisierung zu erkennen sowie kostenlos und einfach umzusetzen", kommentiert Claudio Hintermann, CEO von Abacus Research.

Copyright by Swiss IT Media 2017