Zürcher Stadtverwaltung, Polizei und Spitäler kämpfen mit IT-Problemen

von Andrea Luca Späth

20. März 2017 - Nichts geht mehr bei der Zürcher Stadtverwaltung, Polizei und in den Stadtspitälern. Grund dafür soll ein Problem im Rechenzentrum Hagenholz sein.

Gemäss der Onlineplattform der Pendlerzeitung "20 Minuten" haben diverse Stellen der Stadt Zürich mit IT-Problemen zu kämpfen. Auch die Stadtspitäler sowie die Stadtpolizei sollen von den Problemen betroffen sein. Auf der offiziellen Homepage der Stadt Zürich findet sich derzeit nur eine Information, die besagt, dass die Seite zurzeit nicht verfügbar ist und man darum um Verständnis bittet. Auch in den Spitälern der Stadt Zürich sollen die internen Systeme betroffen sein und es soll derzeit nicht möglich sein, Patientendaten oder Termine abzurufen, schreibt die Pendlerzeitung und beruft sich dabei auf die Informationen eines Leserreporters.

Christina Stücheli, Sprecherin der Stadt Zürich, erklärte gegenüber "20 Minuten", dass es sich bei den Problemen nicht um einen Hacker-Angriff sondern um eine technische Störung in einer zentralen Komponente des Rechenzentrums Hagenholz handelt. Die Datensicherheit sei aber gewährleistet und Experten der Stadt arbeiten derzeit an der Problembehebung, so Stücheli.

Copyright by Swiss IT Media 2017