Artikel versenden

Krypto-Miner schleicht sich in die Webseiten von Regierungen

Über 4200 Webseiten wurden weltweit vom Krypto-Miner Coinhive heimgesucht, darunter auch Regierungs-Webseiten in den USA und Grossbritannien sowie Deutschland und Schweden. Der Miner hatte sich über das Plugin Browsealoud eingeschlichen.

Diesen Artikel als E-Mail versenden
Empfänger-Mailadresse
Ihr Name
Ihre Mailadresse
Ihr Kommentar

FREEWARE - DOWNLOAD DER WOCHE
 
BDInfo
Wie der Name andeutet, ist BDInfo in der Lage, die detaillierten Spezifikationen eines Blu-ray-Mediums auszulesen und anzuzeigen. mehr...
SPONSOREN & PARTNER