Facebook informiert betroffene Nutzer

Facebook informiert betroffene Nutzer

Facebook informiert betroffene Nutzer

(Quelle: Pixabay/geralt)
9. April 2018 -  Facebook will Nutzer ab heute Montag (9. April) via Newsfeed über die mögliche Weitergabe ihrer Daten an Dritte informieren.
Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg hat in einem Interview gegenüber "Bloomberg" bekannt gegeben, dass Facebook vom Datenskandal betroffene User ab heute Montag, den 9. April, via Newsfeed informieren will. "Wir werden es jedem mitteilen, dessen Daten von Cambridge Analytica betroffen sein könnten", so Sandberg.

Demnach sollte die Information bei betroffenen Usern im Newsfeed zuoberst auftauchen. Zudem sollen dort auch alle Apps, mit denen Nutzer Facebook verbunden haben, aufgeführt und gelöscht werden können.

Ursprünglich war die Rede von rund 50 Millionen betroffenen Nutzern. Diese Zahl wurde kurz darauf allerdings auf 87 Millionen nach oben korrigiert. Darunter sollen auch rund 30'000 Schweizer Nutzer sein (Swiss IT Magazine berichtete). (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Facebook-Skandal betrifft wohl auch 30'000 Schweizer
 • Facebook korrigiert nach oben: Cambridge Analytica bekam wohl 87 Millionen Daten
 • Facebook blutet und verliert junge Nutzer

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/04
Schwerpunkt: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung
• Einheitlicher Datenschutz, auch in der Schweiz
• "Es ist nicht meine Aufgabe, EU-Recht durchzusetzen"
• Jäger der verborgenen Daten
• DSGVO und Dokumentationspflicht
• Fallbeispiel: Datenschutz als Chance
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER