HP erweitert das VR-Angebot für Entwickler

HP erweitert das VR-Angebot für Entwickler

HP erweitert das VR-Angebot für Entwickler

(Quelle: hp)
7. Februar 2018 -  Mit einer neuen Version seines VR Headsets und weiteren Services rund um das Thema VR geht HP bewusst auf die Entwickler zu. Der Zugang und der Service zu VR-Technologie sollen für Dienstleister besser und grösser werden.
Zur vereinfachten Handhabung während der Entwicklung stellt HP seine neuesten Errungenschaften in Sachen VR-Technologie speziell für die Entwicklergemeinschaft vor. Diese bestehen aus einer besseren, Entwickler-freundlicheren Version des VR Headsets, einem Developer Toolkit sowie der Möglichkeit, die Hardware bei HP als Service zu beziehen.

Beim neuen Headset liefert der Hersteller eine Version des HP Windows Mixed Reality Headsets in der Professional Edition, die, wie der Name schon sagt, auf die Ansprüche der Entwickler ausgelegt ist. Da bei der Entwicklung oft zwischen Bildschirm und Headset gewechselt werden muss, lässt sich die komplette Frontpartie des Headsets mit einem Handgriff nach oben klappen. Dies beschleunigt und vereinfacht das Handling, die zusätzlichen Polster machen die Benutzung über lange Perioden ausserdem komfortabler. Mit auswechselbaren Polstern kann die Hygiene bei mehreren Benutzern ausserdem sichergestellt werden. Im Übrigen bietet das Device jedoch keine Neuerungen zur regulären Version des HP Windows Mixed Reality Headsets. Das Gerät wird ab März verfügbar sein.
Für das VR Launch Kit, einem Partnerschaftsprojekt von HP und Epic, dem Hersteller der Unreal Engine, soll der Prozess in der VR-Entwicklung erleichtert werden. Das Feature ist besonders auf Design- und Architekturprojekte ausgelegt und erlaubt die vereinfachte Integration von CAD-Daten in den VR-Raum, wodurch sowohl der Zugang für VR-Neulinge wie auch der Prozess für erfahrene VR-Entwickler verbessert werden soll.

Als dritte Neuerung bietet HP nun Device as a Service für VR Devices an, somit können Entwickler die teure Hardware von HP mieten, anstatt diese zu kaufen. Besonders bei Start-ups könnte das Angebot helfen, da die Beschaffung der Geräte noch immer sehr teuer ist. Das DaaS-Angebot umfasst alle VR-Produkte von HP, inklusive dem HP ZR Backpack und ist heute schon erhältlich, die Preise variieren je nach Devices und Support Plan allerdings stark. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • CES: Huawei mit VR-System für Handy und PC
 • CES: HP verspricht weltweit leistungsstärksten Convertible
 • Microsoft zeigt neue VR-Brillen und einen Mixed Reality Motion Controller

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/05
Schwerpunkt: ERP-Trends 2018
• Die Schweizer ERP-Landschaft
• ERP-Auswahl-Beratung in der Schweiz
• Das unsichtbare ERP
• Das unsichtbare ERP
• Marktübersicht: ERP-Anbieter in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER