Thunderbird 52.6 schliesst diverse Sicherheitslecks

Thunderbird 52.6 schliesst diverse Sicherheitslecks

28. Januar 2018 -  Mit der neuen Version 52.6 vom Open-Source-Mailprogramm Thunderbird werden eine Reihe von Sicherheitslecks eliminiert, deren Risiko als hoch beurteilt wird.
Thunderbird 52.6 schliesst diverse Sicherheitslecks
(Quelle: SITM)
Die Mozilla Foundation hat mit der Version 52.6 den Open-Source-Mail-Client Thunderbird aktualisiert. Mit dem Update adressieren die Macher primär eine Reihe von Sicherheitslücken, neue Funktionen sind mit dem Update indessen keine dazugekommen. Wie einem Security Advisory entnommen werden kann, wird das Risiko der Schachstellen als hoch beurteilt. Potentielle Angreifer könnten über die Lecks Speicherfehler auslösen und den Mail-Client zum Absturz bringen oder gar Schadcode ausführen.

Mozilla erklärt allerdings, dass sich die Lücken bei der Nutzung der Standardeinstellungen nicht ausnutzen lassen, da die Scripting-Unterstützung darin deaktiviert sei. Thunderbird 52.6 für Windows steht per sofort in unserer Freeware-Library zum Download zur Verfügung. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Mail-Client Thunderbird wird unabhängig
 • Thunderbird-Update schliesst kritische Lücken

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/05
Schwerpunkt: ERP-Trends 2018
• Die Schweizer ERP-Landschaft
• ERP-Auswahl-Beratung in der Schweiz
• Das unsichtbare ERP
• Das unsichtbare ERP
• Marktübersicht: ERP-Anbieter in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER