iPhone-X-Produktionsstop bereits im Sommer?

iPhone-X-Produktionsstop bereits im Sommer?

22. Januar 2018 -  Einem Leak zufolge soll Apple die Produktion des iPhone X schon im Sommer wieder stoppen. Grund dafür sollen enttäuschende Absatzzahlen sein.
iPhone-X-Produktionsstop bereits im Sommer?
(Quelle: Apple)
In einem neuen Bericht, der "Appleinsider" vorliegt, sagt der renommierte Analyst von KGI Securities, Ming-Chi Kuo, dass enttäuschende Verkäufe des iPhone X zur Annullierung des Modells "mit Produktionseinstellung im Sommer" führen werden. Dies wäre das erste Mal seit dem iPhone 5C im Jahr 2014, dass Apple ein iPhone-Modell nach nur einer Generation annulliert.

Kuo liess weiter verlauten, dass das Desinteresse am iPhone-Flaggschiff in China der Hauptgrund für den Produktionsstopp sei. In China seien Bildschirme mit grossen Diagonalen am populärsten und die polarisierende Kerbe des iPhone X werde von den chinesischen Verbrauchern als zu platzverschwendend empfunden.


Ausserdem glaubt Kuo, dass Apple 2018 ein besserer Abschluss gelingen wird und rechnet mit 10 Prozent Wachstum, da das iPhone X durch insgesamt drei neue iPhone X-inspirierte Designs ersetzt werden könnte: ein 5,8-Zoll iPhone X der zweiten Generation, ein 6,5-Zoll iPhone X Plus und ein 6,1-Zoll iPhone SE-Ersatz, der mit Face ID ausgestattet sein soll. Apple hoffe damit, den chinesischen Markt begeistern zu können. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Akku-Gate: iPhone-Besitzer können CPU-Drosselung bald deaktivieren
 • Link bringt iOS und Macs zum Absturz
 • Neues iPhone SE Anfang 2018 möglich

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Dienstag, 23. Januar 2018 Daniel Werner
Der ständige "Hype" um die "ach so super coolen" Apple Produkte geht sowas auf die Nerven! Man kann nur darauf reagieren, indem man sich nicht reinziehen lässt! Die Produkte sind sowieso alle überteuert! Vor kurzem hat eine Kollegin von mir ein iPhone 2 Monate vor Garantieablauf zur Rep geben müssen. Es wurde nur notdürftig repariert. Derselbe Fehler erfolgte kurz nach Garantieende wieder. Ein anderer Fachmann reparierte es danach richtig, kein Problem. Der Schluss liegt nahe, dass Apple absichtlich nicht korrekt repariert, damit der Kunde danach ein neues Gerät kauft. Die Kundin hat sich aber danach ein Android gekauft und ist nun sowieso viel zufriedener, wie sie sagte. Tschüss Apple!!!

Montag, 22. Januar 2018 Stefan Müller
Das Gerät ist schlicht masslos überteuert. Vielleicht sollten sie mal das überdenken.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/05
Schwerpunkt: ERP-Trends 2018
• Die Schweizer ERP-Landschaft
• ERP-Auswahl-Beratung in der Schweiz
• Das unsichtbare ERP
• Das unsichtbare ERP
• Marktübersicht: ERP-Anbieter in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER