CES: HP verspricht weltweit leistungsstärksten Convertible

CES: HP verspricht weltweit leistungsstärksten Convertible

CES: HP verspricht weltweit leistungsstärksten Convertible

(Quelle: HP Inc.)
9. Januar 2018 -  Mit dem Spectre x360 15 hat HP das laut eigenen Angaben weltweit leistungsstärksten Convertible im Portfolio. Das Gerät erscheint im März ab 2200 Franken.
HP hat an der CES in las Vegas das Spectre x360 15 vorgestellt und spricht dabei vom aktuell leistungsfähigsten Convertible-PC weltweit. Der Rechner soll sich für rechenintensive Aufgaben bis hin zur Bearbeitung grosser Videodateien eignen und wurde dazu mit aktuellster Hardware bestückt. So verbaut HP unter anderem wahlweise einen Intel Core-i7-8705G-Prozessor der achten Generation mit Radeon RX Vega M-Grafik oder einen Intel Core Quadcore-Chip der achten Generation mit Nvidia Geforce MX 150. Erstere Ausführung soll mit einer Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden aufwarten und der Akku soll dank Fast Charge innert 30 Minuten zu 50 Prozent geladen sein, während der Akku bei der zweiten Konfiguration 13,5 Stunden halten soll und in 90 Minuten auf 90 Prozent geladen werden kann. Nebst den beiden CPU/GPU-Kombinationen bietet der Rechner bis zu 16 GB RAM sowie bis zu 512 GB SSD-Storage und je einen Thunderbolt-3-, UBS-3.0-Type-C- sowie USB-3.0-Type-A- und einen HDMI-Anschluss.

Das 15,6-Zoll-Display des Rechners löst mit 4K UHD auf, optional kann der Touchscreen auch mit dem HP Tilt Pen bedient werden. Ebenfalls an Bord sind eine IR-Kamera, die Windows Hello unterstützt, und ein Fingerabdruck-Scanner Das CNC-gefräste Aluminiumgehäuse ist 19,5 Millimeter dick und der Rechner 2,09 Kilo schwer.

Erscheinen wird der Rechner im März ab 2199 Franken. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • HP erweitert Spectre-Laptop-Familie
 • CES: HP präsentiert AiO Sprout Pro der zweiten Generation
 • HP lanciert den zweiten Spectre x360

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Dienstag, 9. Januar 2018 Andreas Nagy
Na der Name passt zum Gerät. Das HP Spectre hat auch einen "Spectre" im CPU enthalten als Hardwaresicherheitslücke. Toll und für das 2100 CHF. Ob die Leistung nach aufspielen des Meldtdown und Spectre Patch noch gleich gut ist?

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/12
Schwerpunkt: IT-Trends 2018
• Digitale Transformation der Unternehmen
• Mensch und Maschine im Einklang
• Digitale Bilder verschmelzen mit der Realität
• Cybersecurity: Vom Hype in die Integration
• Cloud und Co. fordern das Datenmanagement heraus
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER