Edge soll schneller, sparsamer und sicherer sein als Chrome

Edge soll schneller, sparsamer und sicherer sein als Chrome

Edge soll schneller, sparsamer und sicherer sein als Chrome

(Quelle: Microsoft)
4. Januar 2018 -  Microsoft zufolge ist der Browser Edge bis zu 48 Prozent schneller als Chrome und blockiert 18 Prozent mehr Phishing-Seiten. Ausserdem soll die Nutzung von Edge statt Chrome die Akkulaufzeit von tragbaren Geräten erhöhen.
Microsoft setzt jetzt einiges daran, dem Edge Browser höhere Marktanteile zu verschaffen. Mit zwei Werbeclips will der Software-Hersteller zeigen, welche Vorzüge Edge im Vergleich zu Google Chrome besitzt – darauf weist "Zdnet" hin.

Chrome ist weit verbreiteter als die Microsoft-Produkte Edge und Internet Explorer – obwohl Windows 10 mittlerweile auf vielen Geräten läuft. In einem der Clips wirbt Microsoft damit, dass Edge bis zu 48 Prozent schneller sei als Chrome, dank des integrierten Smart-Screen auch sicherer und darüber hinaus 18 Prozent mehr Phishing-Seiten blockiere.

Ausserdem hat Microsoft Edge gegen Chrome und Mozilla Firefox für einen Akkulaufzeittest ins Rennen geschickt. Der Test wurde auf einem Surface Book mit Windows 10 Fall Creators Update betrieben. So streamten die Browser HD-Videos in Endlosschleifen bis der Akku leer war. Dabei verwies Edge mit 16 Stunden Chrome auf den zweiten Platz mit 13 Stunden. Mit Firefox machte die Batterie schon nach knapp zehn Stunden schlapp. Natürlich sind dabei alle Messungen laut Microsoft abhängig von Einstellungen und anderen Faktoren. (rpg)
Weitere Artikel zum Thema
 • Ab 15. Februar blockt Chrome lästige Werbung
 • Finaler Edge-Browser für iOS und Android lanciert
 • Phishing-Schutz: Edge schlägt Chrome



Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/01
Schwerpunkt: Mobile-App-Entwicklung 2018
• Aktuelle Entwicklungen und Trends
• Native Apps versus Mobile Web
• Sicherheit in mobilen Applikationen
• Mobile xR - was nicht ist, wird noch
• Marktübersicht: 13 Schweizer App-Entwickler
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER