Microsoft stattet seine Dienste mit AI aus

Microsoft stattet seine Dienste mit AI aus

Microsoft stattet seine Dienste mit AI aus

(Quelle: Microsoft)
15. Dezember 2017 -  Bing, Cortana und Office 365 sollen künftig mit neuen Funktionen aufwarten können, die durch künstliche Intelligenz (AI) ermöglicht werden. Sie sollen den Nutzern die alltägliche Arbeit mit den Diensten erleichtern. Für letzteres spannt Microsoft auch mit Reddit zusammen.
Microsoft poliert seine Suchmaschine Bing sowie den Sprachassistenten Cortana und Office 365 mit neuen, auf künstlicher Intelligenz (AI) basierenden Features auf. So soll Bing beispielsweise bei strittigen Fragen künftig verschiedene Ansichten auflisten, während bei klaren Sachverhalten wie dem Alter bedeutender Persönlichkeiten nur eine Antwort rückgemeldet wird. Dabei wird künstliche Intelligenz dazu verwendet, die Quellen zu bewerten.

Des weiteren soll Bing die Nutzer mithilfe von Bots wie Zo.ai bei Suchanfragen unterstützen, indem verschiedene Vorschläge gemacht werden, um die Anfragen zu präzisieren. Dank einer Partnerschaft mit Reddit sollen zudem künftig Informationen aus den Reddit-Communities sowie aus Konversationen und Ask-Me-Anything (AMA)-Sessions verfügbar werden.

Cortana erhält derweil die Fähigkeit, E-Mails aus unterschiedlichen Quellen zu sortieren und zusammenzufassen. Zudem soll Cortana dank sogenanntem Skill Chaining künftig in der Lage sein, zusammenhängende Aufgaben miteinander zu verknüpfen. Microsoft nennt hier beispielsweise den Kauf eines Eventtickets, bei dem Cortana anschliessend vorschlägt, die Veranstaltung auch gleich in den Kalender einzutragen.
Abschliessend spendiert Microsoft Word Online noch ein Acronyms genanntes Tool, das E-Mails und Dokumente eines Unternehmens durchsucht und Definitionen für häufig verwendete Akronyme liefert. Zusätzlich können mit der Funktion Tab künftig Dokumente nach relevanten Informationen durchsucht werden, ohne dass der Nutzer die Applikation verlassen muss. Auch soll das auf Machine Learning basierende Office Insights Excel-Tabellen analysieren und daraus Pivot-Tabellen und Diagramme erstellen. Weitere Details können der Website von Microsoft entnommen werden. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft macht Azure Bot Services allgemein verfügbar
 • Microsoft Teams neu mit Telefonie-Features

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/04
Schwerpunkt: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung
• Einheitlicher Datenschutz, auch in der Schweiz
• "Es ist nicht meine Aufgabe, EU-Recht durchzusetzen"
• Jäger der verborgenen Daten
• DSGVO und Dokumentationspflicht
• Fallbeispiel: Datenschutz als Chance
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER