Firefox warnt bald vor gehackten Webseiten

Firefox warnt bald vor gehackten Webseiten

Firefox warnt bald vor gehackten Webseiten

(Quelle: Mozilla)
27. November 2017 -  Auf Firefox Quantum folgt der nächste Streich von Mozilla: durch eine Partnerschaft mit dem Dienst "Have I Been Pwned" soll der Browser künftig vor gehackten Webseiten warnen.
Mozilla plant für eine nächste Version des Firefox-Browser ein Feature, das vor gehackten Webseiten warnen soll. Dafür arbeitet das Unternehmen mit Troy Hunt zusammen, einem Sicherheitsexperten am besten bekannt durch seinen Dienst Have I Been Pwned. Dieser bestätigte das Ganze auch in einem Tweet.

Wer will kann das Add-on bereits jetzt testen, dazu kann man dieses von Github herunterladen. Nutzer des Add-ons werden dadurch jeweils gewarnt, wenn diese eine Webseite besuchen, die einem Data Breach zum Opfer fiel. Die Seiten lassen sich jedoch trotzdem besuchen, dafür bekommt man nützliche Informationen geliefert, die das betreffende Sicherheitsleckt genauer beschreiben und potentielle Risiken näher beleuchten. Hunt liess gegenüber "Engadget" verlauten, dass man noch am Plug-in und dessen Implementation arbeite.

Wann der Dienst in Firefox erscheinen soll, ist zurzeit noch nicht bekannt. Der Code auf Github wurde jedoch für die aktuellen Beta-Versionen 58 und 59 erstellt. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Neue Firefox-Version schliesst Sicherheitslücken
 • Viel Neues in Firefox 57
 • Prüfdienst zeigt, ob Passwort bereits einmal geknackt wurde

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/12
Schwerpunkt: IT-Trends 2018
• Digitale Transformation der Unternehmen
• Mensch und Maschine im Einklang
• Digitale Bilder verschmelzen mit der Realität
• Cybersecurity: Vom Hype in die Integration
• Cloud und Co. fordern das Datenmanagement heraus
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER