Compuserve-Foren gehen endgültig offline

Compuserve-Foren gehen endgültig offline

15. November 2017 -  Wer sich in den 1980er Jahren ins "Internet" einwählte, gehörte zu einem kleinen Kreis von Internauten. Compuserve bot mit seinen Foren vielen Usern ein Zuhause. Nun werden diese endgültig vom Netz genommen.
Compuserve-Foren gehen endgültig offline
(Quelle: Ars Technica / Compuserve)
Compuserve wurde 1969 gegründet und in den späten 1980er Jahren für seine Foren bekannt, die für viele Internet-Nutzer der Inbegriff des Internets waren. In den frühen 90ern erreichte Compuserve den Gipfel seine Popularität, wurde aber bald darauf von neuen Anbietern wie AOL überschattet. AOL kaufte Compuserve schliesslich 1998 auf, die Foren aber blieben bis zum heutigen Tag bestehen.

Wie etwa "Ars Technica" nun jedoch schreibt, hat sich das Mutterhaus Oath, das aus dem Zusammenschluss von AOL und Yahoo entstanden ist und wo die Foren von Compuserve mittlerweile untergebracht sind, dazu entschlossen, diese endgültig vom Netz zu nehmen. Am 15. Dezember wird der Schalter umgelegt und die Compuserve geht mit seinen Foren endgültig in die Internet-Geschichte ein. (luc)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/12
Schwerpunkt: IT-Trends 2018
• Digitale Transformation der Unternehmen
• Mensch und Maschine im Einklang
• Digitale Bilder verschmelzen mit der Realität
• Cybersecurity: Vom Hype in die Integration
• Cloud und Co. fordern das Datenmanagement heraus
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER