Uber setzt auf Nasa

Uber setzt auf Nasa

Uber setzt auf Nasa

(Quelle: Uber)
10. November 2017 -  Damit sich seine Taxis baldmöglichst in die Lüfte schwingen können, partnert Uber neu mit der Nasa. 2023 sollen die ersten Lufttaxis in Betrieb genommen werden.
Im September des letzten Jahres wurde bekannt, dass Uber an Luftraum-Taxis tüftelt, die ihre Passagiere über den Luftweg transportieren sollen. Damals rechnete das Unternehmen damit, diese Vision innerhalb von zehn Jahren umsetzen zu können (Swiss IT Magazine berichtete). Nun hat Uber laut der britischen Zeitung "Independent" eine Partnerschaft mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa abgeschlossen. Diese soll es dem Fahrdienstvermittler ermöglichen, bereits 2020 abzuheben. 2023 soll das Lufttaxi schliesslich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Als Teststandorte dienen dabei Dallas, Dubai und Los Angeles. Gesteuert werden sollen die Taxis zu Beginn manuell, später sollen sie autonom fliegen. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Uber bestätigt Dara Khosrowshahi als CEO
 • Uber Pop wird aus Zürich verbannt
 • Uber will Städte staufrei bekommen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER