HP startet Tinten-Lieferservice in der Schweiz

HP startet Tinten-Lieferservice in der Schweiz

HP startet Tinten-Lieferservice in der Schweiz

(Quelle: HP)
19. Oktober 2017 -  Instant Ink ist ein Serviceangebot von HP, das die Tinte automatisch zu Kunden nach Hause schickt, bevor diese zur Neige geht. Künftig können Kunden eine Flatrate für ein monatliches Seitenkontingent abonnieren, statt einzelne Tintenpatronen zu zahlen.
Oft sind Tintenpatronen genau dann leer, wenn man sie am dringendsten benötigt. Der Druckerhersteller HP setzt an dieser Stelle an und vermarktet nun einen flexiblen Dienst: Bei HP Instant Ink prüft der Drucker regelmässig den Tintenstand und bestellt bei Bedarf automatisch neue Patronen bei HP. Der Kunde zahlt einen individuell definierten Pauschalpreis für sein spezielles Seitenkontingent.

HP stellt hier ein eigenes Preisgestaltungskonzept vor: Statt nach Kosten pro verbrauchter Patrone richten sich die Preise nach der Anzahl der monatlich gedruckten Seiten. Der Kunde kann hier wählen, ob er monatlich 50 (CHF 3,95), 100 (CHF 5,95) oder 300 (CHF 10,95) Seiten drucken möchte. Der Tarif lässt sich monatlich neu an den eigenen Bedarf anpassen, und es können kurzfristig Seiten hinzugebucht werden.

Instant Ink wurde unter anderem bereits in Deutschland, Österreich, England und Frankreich eingeführt. Jetzt ist der Service auch in der Schweiz verfügbar und mit vielen schon erhältlichen HP-Druckern kompatibel. (rpg)
Weitere Artikel zum Thema
 • HP-Laserdrucker: Sicher, performant, effizient
 • HP bringt neue MPS-Sicherheitsangebote
 • HP-Drucker laufen bald wieder mit Fremdpatronen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER