ETH-Software findet freie Parkplätze

ETH-Software findet freie Parkplätze

ETH-Software findet freie Parkplätze

(Quelle: Parquery)
14. August 2017 -  Forscher der ETH haben einen Algorithmus entwickelt, der mit Hilfe von Kameras die Verfügbarkeit von leeren Parkplätzen anzeigen soll. Ein erster Test wurde bereits absolviert.
Die ETH-Forscher Andrea Fossati und Angela Yao haben eine Bildanalyse-Software namens Parquery entwickelt, die die Belegung öffentlicher Parkplätze in Echtzeit anzeigen kann. Für die Analyse greifen die Wissenschaftler auf einen Algorithmus zurück, der Kamerabilder von Parkplatzsituationen auswertet. Laut einem Bericht in der Print-Ausgabe der "Handelszeitung" sind erste Tests bereits über die Bühne gegangen. Dazu wurde in Vevey, mit Hilfe von zwei Kameras, das Parkplatzbelegungsprofil an der Grande Place ausgewertet. So konnte den parkplatzsuchenden Autofahrern jeweils die verfügbaren Plätze angezeigt werden. Mittelfristig wollen Yao und Fossati die Parquery-Software aber nicht nur für Parkplätze nutzen und ihre Anwendung im Rahmen von Smart-City-Technologien einsetzen. (asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Vorerst keine selbstfahrenden Busse in Zug
 • Schweizer Supercomputer Piz Daint holt Bronze im weltweiten Ranking
 • SBB setzt auf Digitalisierung



Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/04
Schwerpunkt: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung
• Einheitlicher Datenschutz, auch in der Schweiz
• "Es ist nicht meine Aufgabe, EU-Recht durchzusetzen"
• Jäger der verborgenen Daten
• DSGVO und Dokumentationspflicht
• Fallbeispiel: Datenschutz als Chance
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER