Gefälschte Mails mit Absender Swiss im Umlauf

Gefälschte Mails mit Absender Swiss im Umlauf

Gefälschte Mails mit Absender Swiss im Umlauf

(Quelle: GovCERT)
13. Juli 2017 -  Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI) warnt via Twitter vor gefälschten Mails, die den Absender Swiss tragen. Im Anhang der Mails befindet sich der Trojaner Retefe, der unter anderem Passwörter abrufen kann.
Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI weist in einer Twitter-Nachricht darauf hin, dass gefälschte Mails im Umlauf sind, die angeblich von der Swiss stammen. Die als Buchungsbestätigung beziehungsweise E-Ticket der Schweizer Airline Swiss getarnten Mails sind in Wahrheit Träger des Trojaners Retefe. Wird der Anhang mit dem Trojaner erst einmal geöffnet und dieser aktiviert, dann beginnt er, unter anderem Passwörter und weitere sensitive Daten zu sammeln. Nutzer, die eine verdächtige Mail erhalten, sollten diese umgehend löschen und sich laut MELANI auf der Website antiphishing.ch melden. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Phishing-Mails mit Absender Kantonspolizei Zürich im Umlauf
 • Hochschule Luzern lanciert Phishing-Test
 • Mehr betrügerische Mails im Namen von Bundesstellen und Firmen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/10
Schwerpunkt: Backup-Lösungen
• Ein leistungsfähiges Recovery ist von zentraler Bedeutung
• Backup - um jeden Preis?
• Marktübersicht: Schweizer BaaS-Lösungen
• Druck vom Gesetzgeber und den Gesetzlosen - Backup & Recovery im Fokus
• Erholung nach dem Desaster
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER