Intels 18-Core-Prozessor kommt Ende Oktober

Intels 18-Core-Prozessor kommt Ende Oktober

Intels 18-Core-Prozessor kommt Ende Oktober

(Quelle: Intel)
16. Juni 2017 -  Bereits nächste Woche wird Intel die ersten Modelle der neuen X-Series Prozessorfamilie auf den Markt bringen. Wer ein Auge auf die High-End-Varianten mit 14-, 16- oder gar 18 Prozessorkernen geworfen hat, muss sich indessen noch einige Monate gedulden.
Technologieriese Intel hat im Rahmen der Spielmesse E3, die diese Woche in Los Angeles über die Bühne ging, die Leistungsfähigkeit des Ende Mai vorgestellten 18-Kern-Prozessors demonstriert (Swiss IT Magazine berichtete). In diesem Zusammenhang hat der Konzern jetzt auch bekanntgegeben, wann der Marktstart der neuen X-Series-Hochleistungschips erfolgen soll.

Gemäss dem Fahrplan ist bereits nächste Woche mit den Low-End-Modellen der neuen Prozessorfamilie zu rechnen. Hierzu zählen die CPUs mit 4, 6 und 8 Kernen, die nach wie vor unter der Core-i7-Flagge auf den Markt kommen, wie auch der 10-Kerner mit der Kennung Core i9-7900X, der für 999 Dollar angeboten wird (Preis bei Abnahme von 1000 Einheiten). Mit der Midrange-Ausführung mit 12-Kernen kann derweil im August gerechnet werden, sie geht für rund 1200 Dollar über den Tisch.

Erst im Oktober ist dann der Marktstart der High-End-Varianten mit 14-, 16 und 18 Prozessorkernen geplant, für die Intel Preise von 1400, 1700 beziehungsweise 2000 Dollar veranschlagt hat. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Intel übertrumpft AMD mit 18-Kern-CPU

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/06
Schwerpunkt: Digital Signage
• Hohe Reichweite und individuelle Ansprache
• Massgeschneiderter Content für Digital Signage
• Marktübersicht: Mehrwert für die Kunden
• Das Plakat wird digital und interaktiv
• Fallbeispiel: Fisch- und Bildschirmvariationen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER