Abaninja mit Raiffeisen-Direktanbindung

Abaninja mit Raiffeisen-Direktanbindung

Abaninja mit Raiffeisen-Direktanbindung

(Quelle: Abacus)
18. April 2017 -  Ab sofort bieten Abacus und Raiffeisen ihren Kunden die Möglichkeit, die Cloud Business Software Abaninja mit Raiffeisen-Bankkonten zu verknüpfen um Rechnungen, Offerten und Mahnungen automatisch abzugleichen.
Abacus und die Raiffeisen Bank bieten ihren Kunden ab sofort die Möglichkeit, die Abacus-Software Abaninja direkt an ihre Raiffeisen-Bankkonten anzubinden. Damit möchte man den Bankkunden die Möglichkeit geben, Kundenzahlungen und Rechnungen mit Raiffeisen-Konten automatisch abzugleichen. Die Software soll dabei selbständig Kontoveränderungen erkennen und die Nutzer des entsprechenden E-Banking-Kontos informieren. Dazu gleicht die Abaninja-Software eingegangene Kundenzahlungen mit den zuvor gestellten Rechnungen ab und die Rechnungen und Zahlungen werden zudem automatisch im Abaninja-Dashboard dargestellt. Mit der Cloud-Software lassen sich Offerten, Rechnungen und Mahnungen erstellen, gratis versenden und elektronisch archivieren. Darüber hinaus beteuert Abacus in seiner Pressemitteilung, dass auch mit der Integration der Lösung in das Raiffeisen-E-Banking, von beiden Parteien höchste Sicherheitsstandards durchgesetzt werden.

"Die Abacus-Anbindung und -Partnerschaft mit Raiffeisen eröffnet Schweizer KMU Möglichkeiten, kommende Chancen der Digitalisierung zu erkennen sowie kostenlos und einfach umzusetzen", kommentiert Claudio Hintermann, CEO von Abacus Research. (asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Kostenlose Abaninja-Version ab sofort verfügbar
 • Banken nur scheindigitalisiert?
 • Bexio integriert nach UBS auch Postfinance

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER