Intel wird nach Milliarden-Deal zum Anbieter für autonomes Fahren

Intel wird nach Milliarden-Deal zum Anbieter für autonomes Fahren

Intel wird nach Milliarden-Deal zum Anbieter für autonomes Fahren

(Quelle: Intel)
14. März 2017 -  Intel schluckt den israelischen Experten Mobileye für autonomes Fahren für 15,3 Milliarden Dollar. Der Chip-Konzern will damit zum führenden Anbieter für Technologien im autonomen Fahren und zum attraktiven Partner für die Automobilindustrie werden.
Ein paar Monate nach der Kooperation kommt der Kauf: Der amerikanische Chip-Riese Intel verkündet, das israelische Unternehmen Mobileye zu kaufen. Mobileye ist ein Spezialist für autonomes Fahren. Der Kaufpreis liegt bei rund 15,3 Milliarden Dollar beziehungsweise bei 63.54 Dollar pro Aktie, während Intel den Wert des Unternehmens mit 14,7 Milliarden Dollar angibt. Ziel des Chipherstellers ist gemäss Pressemitteilung, im Bereich des autonomen Fahrens einen grossen Schritt weiterzukommen, ja zum führenden Technologieanbieter in dem schnell wachsenden Markt zu werden.

"Zusammen können wir die Zukunft des autonomen Fahrens mit verbesserter Leistung in einer Cloud-Auto-Lösung mit geringeren Kosten für Autohersteller beschleunigen", zeigt sich Ziv Aviram, Mitgründer, Präsident und CEO des übernommenen Unternehmens Mobileye überzeugt. Das Know-how von Intel und Mobileye ergänzen sich wunderbar, führt Aviram aus, in den Bereichen der Navigationskarten, des virtuellen Fahrens, der Simulatoren, Entwicklertools, Hardware, Rechencenter und Plattformen. Nach dem Zusammenschluss wird Amnon Shashua, Mitgründer und CTO bei Mobileye, die Division des autonomen Fahrens bei Intel leiten.

Bereits im Sommer letzten Jahres hatten die beiden Unternehmen eine Partnerschaft bekannt gegeben. Zusammen mit dem deutschen Autohersteller BMW wollten die Firmen selbstfahrende Autos und künftige Mobilitätskonzepte Realität werden lassen. Bis 2021 sollten Lösungen bereitstehen, welche die Serienproduktion entsprechender Autos ermöglichen sollte (Swiss IT Magazine berichtete). (aks)
Weitere Artikel zum Thema
 • Intel kauft 15 Prozent des Kartendienstes Here
 • BMW baut mit Intel und Mobileye Plattform für selbstfahrende Autos

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/04
Schwerpunkt: IT-Versicherungen
• Versichert gegen die Unsicherheit
• Cyber-Versicherung als zusätzliche IT-Sicherheitsmassnahme
• Marktübersicht: Versicherungsschutz im digitalen Arbeitsalltag
• Versicherungslösungen gegen die Folgen von Cybercrime
• Praxisbeispiele: Hacker lieben schlechte Vorbereitung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER