Swisscom lanciert All-in-One-Angebot Inone

Swisscom lanciert All-in-One-Angebot Inone

(Quelle: Swisscom)
22. Februar 2017 -  Bei Swisscom gibt's ab April statt Vivo und Infinity nur noch ein Paket für alles: Festnetz, Mobile, TV und Internet zu Hause. Kunden können die gewünschten Optionen beliebig auswählen. Im Schnitt fahren Swisscom-Kunden damit wohl günstiger als bisher.
Swisscom hat das Abomodell komplett überarbeitet. Neu gibt es nur noch ein Paket namens Inone, aus dem Kunden ihr Angebot mit Internet, TV, Festnetz und Mobile zusammenstellen können. Das neue Angebot, in dem Festnetz und Mobile erstmals kombiniert zu haben sind, startet im April und gilt für bis zu fünf Personen eines Haushalts. Inone löst die bestehenden Vivo- und Infinity-Produkte ab, wobei bestehende Kunden auf Wunsch bei ihrem bereits abgeschlossenen Abo bleiben können.

Der Schweizer Telco wirbt damit, dass sich im neuen Modell einzelne Bausteine via einen Online-Konfigurator erweitern, verschlanken oder ausschliessen lassen. Wer etwa einen Telefonanschluss zu Hause primär für die Erreichbarkeit möchte, kann ihn neu auch ohne Flatrate buchen. Möglich ist auch ein Internetanschluss mit maximaler Geschwindigkeit, ohne TV-Angebot.

Die Kombination aus Festnetz und Mobile soll für die meisten Kunden eine Ersparnis bringen, verspricht Swisscom. Ein Beispiel: 40 Mbit/s Internet zu Hause und die Mobile-Flatrate S kosten neu 110 pro Monat statt aktuell 148 Franken pro Monat. Die genauen Preise für die einzelnen Kombinationen stellt Swisscom online zur Verfügung. "Mit Inone haben wir das Abo von Grund auf neu erfunden und vereinen die Stärken unserer Netze und Angebote für zu Hause und unterwegs", lässt sich Dirk Wierzbitzki, Mitglied der Konzernleitung und verantwortlich für Produkte und Marketing, in einer Mitteilung zitieren. (aks)
Weitere Artikel zum Thema
 • Schnellstes Mobilnetz bei Sunrise
 • Falsche Swisscom-Rechnungen im Umlauf
 • Schweizer Telekommunikationsbranche setzt pro Sekunde 580 Franken um
 • Swisscom weiterhin für Telekom-Grundversorgung verantwortlich

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Mittwoch, 22. Februar 2017 Weber
"Ein Beispiel: 40 Mbit/ s Internet zu Hause und die Mobile-Flatrate S kosten neu 110 pro Monat statt aktuell 148 Franken pro Monat" Immer noch teuer im vergleich zur Konkurrenz. Für etwas Whatsup/ Mailchecken/ Facebook reichen 250MB für 7.50 Monat/ Sunrise. Wenn man in den Ferien ist kann man Pakete kaufen.....dann bezahle ich zuhause keine 70.- sondern gar nichts.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER