Mehr Kunden, aber weniger Umsatz bei Sunrise

Mehr Kunden, aber weniger Umsatz bei Sunrise

Mehr Kunden, aber weniger Umsatz bei Sunrise

(Quelle: Sunrise)
10. November 2016 -  Sunrise kann im dritten Quartal zwar die Anzahl der Kunden steigern, muss jedoch weiterhin mit einem Umsatzminus leben. Der Gewinn betrug im Q3 22 Millionen Franken.
Sunrise hat die Zahlen fürs dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben und kann dabei anhaltendes Kundenwachstum vermelden. Die Zahl der Mobile-Postpaid-Kunden steigt netto um 19'600 und im Jahresvergleich um 79'800 (plus 5,8%) auf 1,46 Millionen. Die Zahl der Internetkunden legte gegenüber Q2 um 5900 und im Jahresvergleich um 27'200 (plus 8,1%) auf 363'400 zu, die der TV-Kunden wuchs um 4700 netto beziehungsweise 25'100 (plus 19,8%) im Jahresvergleich auf 151'900. Selbst bei der Festnetztelefonie konnte Sunrise gegenüber Vorjahr zulegen, und zwar um rund 18'000 auf 412'000 Kunden.

Nicht ganz so rosig steht es um die Zahlen. Der Umsatz von Sunrise ging im dritten Quartal erneut zurück, wenn auch nur noch um 1,9 Prozent gegenüber Vorjahr auf 478 Millionen Franken. Im zweiten Quartal war der Umsatzverlust rund doppelt so hoch. Dass weiterhin weniger Umsatz gemacht wurde, begründet Sunrise unter anderem mit strukturellen Negativeffekten im Mobile-Prepaid- und Festnetztelefonie-Geschäft sowie mit der hohen Nachfrage im Tiefpreissegment. Der Freedom-Hardware-Effekt im Zusammenhang mit dem Wechsel von Mobilkunden zu den Freedom-Tarifen habe sich zudem ebenfalls negativ auf die Umsätze im Jahresvergleich ausgewirkt. Gleichzeitig habe man aber auch die Kostenstruktur weiter verbessern können, so dass der Nettogewinn mit 22 Millionen Franken leicht höher zu liegen kommt als noch vor einem Jahr (14 Mio.).

Die Prognose fürs gesamte 2016 werden durch Sunrise bestätigt. Man rechnet nach wie vor mit einem Umsatz zwischen 1,89 und 1,93 Milliarden Franken und geht davon aus, wie geplant eine Dividende zwischen 3,24 und 3,36 Franken pro Aktie ausschütten zu können. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Schweizer Telcos senken Terminierungsgebühren
 • Sunrise räumt ab beim Telekom-Rating
 • Sunrise mit weniger Umsatz, mehr Gewinn

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/12
Schwerpunkt: IT-Trends 2018
• Digitale Transformation der Unternehmen
• Mensch und Maschine im Einklang
• Digitale Bilder verschmelzen mit der Realität
• Cybersecurity: Vom Hype in die Integration
• Cloud und Co. fordern das Datenmanagement heraus
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER