Notfallpatch für Flash

Notfallpatch für Flash

27. Oktober 2016 -  Adobe hat notfallmässig einen Patch für Flash veröffentlicht, mit dem eine kritische Lücke gestopft wird. Über die Lücke kann ein Angreifer die Kontrolle eines Rechners übernehmen.
Notfallpatch für Flash
(Quelle: Adobe)
Adobe hat notfallmässig einen ausserplanmässigen Patch für Adobe Flash veröffentlicht. Mit dem Patch wird ein kritisches Leck geschlossen, über das ein Angreifer die Kontrolle über ein System übernehmen kann. Das Leck sei bereits für Angriffe auf Windows 7, 8.x und 10 ausgenutzt worden. Betroffen sollen aber auch die Plattformen MacOS, Linux und Chrome OS sein.


Die aktualisierte Flash-Version, die unter anderem auf Windows 8.1 und Windows 10 mittels Windows-Update automatisch aufgespielt wird, trägt die Versionsnummer 23.0.0.205 (bzw. 11.2.202.643 auf Linux). Welche Version man im Einsatz kann, kann man auf dieser Adobe-Seite prüfen. Wer eine ältere als die angegeben Version laufen hat, dem wird das Update dringend empfohlen. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Adobe schliesst Sicherheitslücken in Reader, Flash Player und Acrobat
 • Google macht Ernst: Ab September blockiert Chrome Flash-Inhalte von Haus aus
 • Firefox blockt ab August Flash

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER