DDOS-Angriff: Twitter, Airbnb, Paypal lahmgelegt

DDOS-Angriff: Twitter, Airbnb, Paypal lahmgelegt

DDOS-Angriff: Twitter, Airbnb, Paypal lahmgelegt

(Quelle: Twitter)
24. Oktober 2016 -  Hacker haben den Webdienstleister Dyn angegriffen. Dadurch kam es bei mehreren bekannten Internetdiensten während einiger Stunden zu erheblichen Störungen.
Am Freitag kam es in den USA zu einem gross angelegten Hacker-Angriff, wie verschiedene Medien berichten. Ziel der Cyber-Attacke war der Webdienstleister Dyn. Der Angriff führte über einige Stunden bei verschiedenen Internetdiensten zu Störungen. Etwa Twitter, Airbnb, Netflix, Paypal und Spotify waren mitunter einige Stunden nicht aufrufbar, aber auch die Webseiten von "CNN" und der "New York Times" sowie Sonys Playstation-Netzwerk hatten mit Störungen zu kämpfen, geht aus den Berichten hervor. Die Angreifer machten sich DDOS zu Nutze, wobei Dyn mit Anfragen mehrerer Millionen IP-Adressen überstrapaziert wurde, wie das Unternehmen selbst mitteilt. Dabei sollen auch vernetzte Haushaltsgeräte benutzt worden sein. (aks)
Weitere Artikel zum Thema
 • Rekord-DDoS-Angriff mit 1,5 Terabit pro Sekunde
 • Zunahme von 125 Prozent bei DDoS-Angriffen
 • Schweizer Online-Portale wegen DDoS-Attacke down?
 • Vermutlicher DDoS-Angriff legt Digitec lahm

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/04
Schwerpunkt: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung
• Einheitlicher Datenschutz, auch in der Schweiz
• "Es ist nicht meine Aufgabe, EU-Recht durchzusetzen"
• Jäger der verborgenen Daten
• DSGVO und Dokumentationspflicht
• Fallbeispiel: Datenschutz als Chance
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER