PS4 Pro kommt im November

PS4 Pro kommt im November

PS4 Pro kommt im November

(Quelle: Sony)
8. September 2016 -  Sony hat zwei neue Playstation-4-Modelle angekündigt. Zum einen eine leistungsfähigere PS4 Pro, zum anderen eine schlankere PS4 Slim. Ebenfalls gibt es neue Peripherie.
Nicht nur Apple hatte vergangene Nacht Grosses anzukündigen, auch Sony hat in New York sein überarbeitetes Konsolen-Portfolio mit zwei neuen Playstation-4-Modellen vorgestellt. Bereits im November wird Sony die PS4 Pro bringen, eine aufgebohrte Variante der aktuellen PS4, die mit verdoppelter Grafikleistung – unter anderem dank höherer Taktfrequenz von CPU, GPU und RAM – aufwarten soll. Laut Sony sollen dies vor allem Besitzer von 4K-Fernsehern merken, die mit der PS4 Pro ihre Games mit verbesserter Grafik geliefert bekommen. Aber auch Besitzer eines herkömmlichen HDTVs sollen in den Genuss von besserem Bild dank stabileren Frameraten bei 1080p-Bildern kommen, so Sony. Alle PS4-Modelle sollen künftig zudem mittels Softwareupdate die HDR-Technologie auf kompatiblen Fernsehern unterstützen.

Zur Hardware: Sony setzt bei der PS4 Pro wie beim Vorgänger auf einen Acht-Kern-"Jaguar"-64-Bit-Chip von AMD sowie eine GPU auf Basis von AMD Radeon, die 4,2 TFLOPS leistet (gegenüber 1,84 TFLOPS beim "normalen" Modell). Ausserdem werden 8 GB GDDR5 RAM verbaut. Sony schreibt zudem, dass die Pro-Version mit einem zusätzlichen USB-Anschluss auf der Rückseite kommt, um beispielsweise Zusatzgeräte wie das kommende Playstation VR Virtual Reality System anzuschliessen. Ausserdem wird die PS4 Pro mit einer 1-Terabyte-Festplatte bestückt. Wichtig zu wissen: Sony verspricht, das alle künftigen Game-Titel sowohl auf der PS4 als auch auf der PS4 Pro laufen sollen, es soll also keine Zerstückelung der Nutzerbasis geben. Die Playstation Pro wird ab dem 10. November verkauft, als Preis gibt Sony 399 Dollar beziehungsweise 399 Euro an, der Schweizer Preis dürfte also ebenfalls um die 400 Franken liegen.


Nebst der PS4 Pro hat Sony zudem verlauten lassen, dass die "normale" PS4 schlanker und leichter wird. Das Volumen gegenüber dem aktuellen Modell soll um 30 Prozent schrumpfen, das Gewicht um 25 Prozent und der Stromverbrauch um bis zu einen Drittel. Die HDD fasst wie bis anhin wahlweise 500 GB oder 1 TB. Verkauft wird die schlankere PS4 ab dem 15. September für 299 Dollar beziehungsweise 299 Euro – der Schweizer Preis steht noch aus, dürfte aber in diesem Bereich zu liegen kommen.

Und schliesslich hat Sony noch neue Peripherie für die PS4 angekündigt. So etwa einen neuen Wireless Controller und eine neue Playstation Kamera. Der neue Controller kommt mit einem leicht transparenten Touchpad, durch das die Farbe der Lightbar durchscheint, so dass diese vom Spieler gesehen wird. Damit kann er mit zusätzlichen visuellen Informationen versorgt werden. Ausserdem ist es mit dem neuen Controller möglich, nicht nur via Bluetooth mit der Konsole zu kommunizieren, sondern auch über das USB-Kabel. Die neu gestaltete Playstation Kamera soll alle Funktionen des bisherigen Modells bieten, bringt abgesehen vom praktischeren Design aber keine Neuerungen. Sowohl Kamera wie auch Controller kosten je 59 Euro/Dollar und werden ab dem 15. September verkauft. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Sony soll neue Standardversion der PS4 lancieren
 • Playstation stellt VR vor und Konsole in Aussicht
 • Sony arbeitet an verbesserter Playstation

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER