Apple verliert Patentstreit mit Schweizer Firma

Apple verliert Patentstreit mit Schweizer Firma

Apple verliert Patentstreit mit Schweizer Firma

(Quelle: Apple)
20. März 2016 -  Das Schweizer Unternehmen Kudelski hat im Patentstreit mit Apple Recht erhalten. Apple darf infolge dessen gewisse Angebote in Deutschland nicht mehr verkaufen.
Apple darf laut "SDA" keine Angebote in Deutschland verkaufen, bei denen Musik und Videos sowie zusätzliche Informationen zusammen aus Internet über iPads, iPhones und Mac-Rechner abgerufen werden. Dies, da Apple damit gegen ein Urteil des Landesgerichts Düsseldorf verstösst, wonach Apple mit seiner Software für Musik- und Video-Streaming-Dienste wie iTunes, Quicktime oder Apple TV die Patentrechte des Schweizer Unternehmens Kudelski verletzt. Zuwiderhandlungen könnten jeweils mit einem Bussgeld von 250'000 Euro geahndet werden. Apple war bezüglich des Urteils bislang zu keiner Stellungnahme bereit. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple Pay soll in der Schweiz vor dem Start stehen
 • Apple-Keynote am 21. März: Günstigeres iPhone und neues iPad erwartet
 • Getestet: Teleboy Plus auf Apple TV 4

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER