wemf

Yahoo stellt weitere Dienste ein

Yahoo stellt weitere Dienste ein

Yahoo stellt weitere Dienste ein

(Quelle: Yahoo)
15. März 2016 -  Yahoo stellt in den kommenden Wochen und Monate weitere Dienste ein. Davon betroffen ist auch das Entwicklernetzwerk "Yahoo Boss".
Das serbelnde Internet-Unternehmen Yahoo hat die Einstellung von diversen Diensten bekanntgegeben. Bereits Ende März wird die Anwendung "Yahoo Livetext", eine Kombination aus Video-Chat und Text-Messaging, eingestellt. Im Mai soll dann die Spiele-Plattform "Yahoo Games" definitiv abgeschaltet werden. Schon seit 2014 reduzierte das amerikanische Unternehmen vorzu das Angebot auf dem Game-Portal. Zudem werden in den kommenden Wochen auch diverse regionale Dienste, wie beispielsweise "Yahoo Astrology" in Deutschland, Grossbritannien, Frankreich, Spanien und Italien oder "Yahoo Maktboob" im arabischen Raum eingestellt. Darüber hinaus sollen auch Teile des Entwickler-Netzwerks zurückgefahren werden, welches unter dem Namen "Yahoo Boss" lief.

Gemäss Yahoo wird das Angebot reduziert, um eine Vereinfachung des Tagesgeschäfts und eine Konzentration auf die eigenen Stärken herbeizuführen. (asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Yahoo schafft Passwort ab
 • Yahoo Livetext: Videochatten ohne Ton
 • Java-Installer will neu Yahoo als Suchanbieter konfigurieren

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER