wemf

Erstes Ubuntu-Tablet wird am MWC präsentiert

Erstes Ubuntu-Tablet wird am MWC präsentiert

Erstes Ubuntu-Tablet wird am MWC präsentiert

(Quelle: Ubuntu)
10. Februar 2016 -  Canonical und BQ werden Ende Monat im Rahmen des Mobile World Congress das Acquaris M10 Tablet mit Ubuntu-Betriebssystem vorstellen.
Canonical und BQ haben im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona die Präsentation eines mit Ubuntu-Betriebssystem ausgestatteten Tablets angekündigt. Das Aquaris M10 soll das erste Tablet überhaupt sein, auf dem Ubuntu als Betriebssystem zum Einsatz kommt. Das Interface soll demjenigen des Ubuntu Smartphone-OS entsprechen und durch den Anschluss von Tastatur, Maus und Bildschirm soll das Tablet als vollwertiger Linux-Computer genutzt werden können.

Das 8,2 Millimeter dicke und 470 Gramm schwere Aquaris M10 wird weiter mit einem 10,1-Zoll-Bildschirm und einer Auflösung von 1920x1200 Pixel daherkommen. Als Prozessor ist ein MT8163A von Mediatek mit vier Kernen verbaut. Zudem verfügt das Tablet über 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher sowie einen Akku mit 7280 mAh Leistung.

Das Aquaris M10 soll im zweiten Quartal des laufenden Jahres in den Handel kommen. Den Preis will man im Rahmen der offiziellen Vorstellung in Barcelona kommunizieren. (asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Linux-Server für die Hosentasche
 • Edge-Javascript-Engine Chakra als Open-Source-Software veröffentlicht
 • Microsoft R Server für Linux und Hadoop veröffentlicht

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER