Apple eröffnet erstes iOS-App-Entwicklerzentrum in Europa

Apple eröffnet erstes iOS-App-Entwicklerzentrum in Europa

Apple eröffnet erstes iOS-App-Entwicklerzentrum in Europa

(Quelle: Apple)
21. Januar 2016 -  In Italien soll bald das erste europäische Entwicklerzentrum für iOS-Apps die Tore öffnen. Dafür arbeitet Apple mit einer Partnerinstitution in Neapel und Lehrern zusammen, die nach einem vorgegeben Lehrplan Schulungen anbieten sollen.
Apple hat bekannt gegeben, ein Entwicklerzentrum für iOS-Apps in Italien aufzubauen. Dabei wird es sich um das erste in Europa handeln. Vor Ort sollen Studenten praxisnah lernen, Apps für Apples App-Ökosystem zu entwickeln, heisst es in einer Mitteilung. Standort wird eine Partnerinstitution in Neapel sein.

Apple wird mit Partnern zusammenarbeiten, die abgestimmt auf einen vorgegebenen Lehrplan Entwickler-Schulungen anbieten sollen. Plan des Unternehmens sei, das Programm weltweit auch auf andere Länder zu übertragen. Wann genau das Entwicklungszentrum den Betrieb aufnehmen wird, ist noch nicht öffentlich bekannt. (aks)
Weitere Artikel zum Thema
 • Donald Trump will Apple zwingen, iPhones und Macs in den USA zu fertigen
 • Kinderarbeit: Amnesty International kritisiert Apple, Samsung, Sony und Co.
 • Apple App Store: Kritik von iPad-Pro-Entwicklern

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/04
Schwerpunkt: IT-Versicherungen
• Versichert gegen die Unsicherheit
• Cyber-Versicherung als zusätzliche IT-Sicherheitsmassnahme
• Marktübersicht: Versicherungsschutz im digitalen Arbeitsalltag
• Versicherungslösungen gegen die Folgen von Cybercrime
• Praxisbeispiele: Hacker lieben schlechte Vorbereitung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER