wemf Swisscom will Banken bei der digitalen Identifizierung unterstützen - IT Magazine

Swisscom will Banken bei der digitalen Identifizierung unterstützen

Swisscom will Banken bei der digitalen Identifizierung unterstützen

Swisscom will Banken bei der digitalen Identifizierung unterstützen

(Quelle: Swisscom)
20. Januar 2016 -  Swisscom will Banken bald einen neuen Service anbieten, der die digitale Identifikation von Bankneukunden ermöglichen soll. Die definitive Entscheidung der Finma steht aber noch aus.
Swisscom arbeitet gemäss eigener Pressemitteilung an einem System, welches die digitale Identifizierung von Bankneukunden erlauben soll. Die Finanzmarktaufsicht Finma soll eine entsprechende Regeländerung bezüglich der Identifizierung von Schweizer Bankkunden im Frühling planen. Bis anhin ist die Eröffnung einer Geschäftsbeziehung bei einer Schweizer Bank oder Versicherung nur direkt in der Filiale möglich, da entsprechende Ausweisdokumente vorgelegt und Dokumente unterzeichnet werden müssen.

Wie Swisscom in der Mitteilung schreibt, soll die Finma, gemäss dem Entwurf Rundschreiben 2016/XX zur Video- und Online-Identifizierung vom 21. Dezember 2015, voraussichtlich ab März 2016 eine Online-Identifikation zulassen.

Das Schweizer Telekommunikationsunternehmen hat bereits ein Pilotprojekt mit der Valiant Bank gestartet mit dem Ziel, eine Lösung zur digitalen Kundeneröffnung nach der Freigabe durch die Finma anzubieten. Interessierte Neukunden der Bank benötigen laut Swisscom für die Video-Personenidentifizierung ein Endgerät mit Frontkamera und einen gültigen amtlichen Ausweis. Nach der Eingabe von persönlichen Daten wird der Antragssteller mit einem Identifikationsexperten im Swisscom Call Center verbunden. Dieser macht über die Kamerafunktion des mobilen Endgeräts ein Bild des Kunden und seiner Identitätskarte und identifiziert ihn mit technischer Unterstützung. Nach der Identifizierung übermittelt Swisscom die Daten über eine verschlüsselte Verbindung an die entsprechende Bank und löscht die Daten aus den eigenen Systemen.

Auch die Verträge sollen mit einem digitalen Zertifikat unterzeichnet werden. Die Konteröffnung soll in Zukunft nicht mehr als zehn Minuten in Anspruch nehmen, so Swisscom. (asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Swisscom kombiniert Fest- und Mobilfunknetz für schnelleres Internet
 • Swisscom-Ausfall in der Nordwestschweiz
 • Sunrise und Swisscom unter Top 10 der Reklamationsverursacher 2015

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SPONSOREN & PARTNER