wemf Microsoft fordert kleine Unternehmen zum Windows-10-Upgrade auf - IT Magazine

Microsoft fordert kleine Unternehmen zum Windows-10-Upgrade auf

Microsoft fordert kleine Unternehmen zum Windows-10-Upgrade auf

(Quelle: Microsoft)
17. Januar 2016 -  Nicht mehr nur private Rechner, sondern auch PCs in kleinen Unternehmen werden künftig über die "Get Windows 10"-App von Microsoft zum Upgrade auf das neue Betriebssystem aufgefordert.
Seit der Lancierung von Windows 10 Ende Juli 2015 fordert Microsoft private Nutzer via Pop-up-Benachrichtigungen und einem Symbol in der Taskleiste immer wieder zum Umstieg auf das neue Betriebssystem auf. Wurde das Upgrade auf Windows 10 bislang also nur bei PCs, die nicht Mitglied einer Domäne waren, offensiv beworben, will Microsoft diese Praxis nun anpassen.

Künftig sollen auch Rechner in kleinere Unternehmen über die App "Get Windows 10" (GWX) mit einem Symbol in der Taskleiste und über Benachrichtigungen zu einem Upgrade aufgefordert werden – sofern eine Pro-Edition von Windows 7 oder 8.1 läuft und die Updates über die bordeigene Windows-Update-Funktion bezogen werden. In einem Blogeintrag begründet Microsoft diesen Wechsel damit, dass man von vielen kleinen Unternehmen angefragt worden sei, die gerne ebenfalls mit Hilfe der GWX-App einfach auf Windows 10 upgraden möchten. Die GWX-App stellt dem Anwender Windows 10 vor, prüft, ob der Rechner mit dem OS kompatibel ist und informiert ihn, sobald sein Rechner bereits ist für das Upgrade. In den USA soll die App bereits im Verlaufe dieses Monats für kleine Unternehmen bereitstehen, weitere Länder folgen wenig später. In einem Knowledge-Base-Artikel wird ausserdem erklärt, wie man das automatische Upgrade-Angebot verhindern kann. (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Windows-10-Upgrade-App für Windows Phones in Vorbereitung
 • Lenovo-Chef kritisiert Microsoft für kostenloses Upgrade auf Windows 10
 • Windows-10-Update macht Edge und IE sicherer

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SPONSOREN & PARTNER