Neue kabellose Beats-Kopfhörer fürs iPhone 7

Neue kabellose Beats-Kopfhörer fürs iPhone 7

Neue kabellose Beats-Kopfhörer fürs iPhone 7

(Quelle: Motorola)
11. Januar 2016 -  Apple entwickelt offenbar neue und komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer für das iPhone 7, das angeblich ohne klassischen Kopfhöreranschluss erscheinen wird.
Seit Wochen kursiert im Netz das Gerücht, dass Apple beim iPhone 7 auf einen herkömmlichen Kopfhöreranschluss verzichten wird. Unterdessen wurde sogar bereits eine Petition eingereicht, um dies zu verhindern (Swiss IT Magazine berichtete). Ob diese Erfolg haben wird, wird sich zeigen. Nicht näher bezeichnete Quellen sollen gegenüber "9to5Mac" nämlich bestätigt haben, dass man den 3,5-mm-Stecker vergeblich suchen wird.

Weiter schreibt "9to5Mac", dass Apple dem neuen iPhone einen Kopfhörer mit Lightning-Schnittstelle beilegen wird. Zudem arbeitet man mit Beats Electronics anscheinend an neuen und komplett kabellosen In-Ear-Kopfhörern. Diese sollen diesen Herbst zusammen mit dem neuen iPhone 7 erscheinen und vom Konzept her an Motorolas Hint (Bild) erinnern. Zur Ausstattung soll unter anderem auch ein Mikrofonsystem mit Rauschunterdrückung gehören, mit dem die Sprachassistentin Siri bedient werden kann. (mv)
Weitere Artikel zum Thema
 • Petition gegen Wegfall des Standard-Kopfhöreranschluss beim iPhone 7 lanciert
 • Apple drosselt iPhone-Produktion massiv
 • Nächstes iPhone könnte mit 256-GB-Option und grösserem Akku kommen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER