UPC Cablecom verteuert Kabelanschluss um 13 Prozent

UPC Cablecom verteuert Kabelanschluss um 13 Prozent

(Quelle: UPC Cablecom)
24. Juli 2015 -  Ab dem nächsten Jahr bezahlen Kunden von UPC Cablecom 4 Franken oder 13 Prozent mehr für das Grundangebot von TV, Internet und Festnetztelefonie.
Ab dem 1. Januar 2016 kostet der Kabelanschluss bei UPC Cablecom deutlich mehr, wie diverse Medien unter Berufung auf die Nachrichtenagentur "SDA" berichten. Demnach steigt der monatliche Preis beim Grundangebot von TV, Internet und Festnetztelefonie um 13 Prozent oder 4 Franken auf 33.95 Franken. Begründet wird der Preisanstieg von Seiten UPC Cablecom mit Investitionen von 200 Millionen Franken pro Jahr in das Glasfaserkabelnetz sowie mit höheren Internetgeschwindigkeiten. 2.15 Franken der 4 Franken Preiserhöhungen seien dabei für Service und Reparaturen gedacht, was man bislang separat verrechnet habe.

Bereits für 2015 hat UPC Cablecom den Preis für sein Grundangebot erhöht – um 90 Rappen auf 29.95 Franken.
(abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • UPC Cablecom lanciert Community Plattform
 • UPC Cablecom kommt mit 500 Mbit/s
 • UPC Cablecom macht Roaming günstiger

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/05
Schwerpunkt: ERP-Trends 2018
• Die Schweizer ERP-Landschaft
• ERP-Auswahl-Beratung in der Schweiz
• Das unsichtbare ERP
• Das unsichtbare ERP
• Marktübersicht: ERP-Anbieter in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER