Chromecast kriegt Netzwerk-Anschluss

Chromecast kriegt Netzwerk-Anschluss

Chromecast kriegt Netzwerk-Anschluss

(Quelle: Google)
9. Juli 2015 -  Google hat für seinen Chromecast-Stick einen Ethernet-Adapter veröffentlicht, um den Streaming-Client kabelgebunden ans Heimnetzwerk zu hängen.
Google hat für seinen Streaming-Stick Chromecast eine Erweiterung lanciert – und zwar einen Ethernet-Adapter, dank dem der Stick mittels Netzwerkkabel kabelgebunden ins heimische Netz gehängt werden kann. Ansonsten ist die Einbindung von Chromecast nur via WLAN möglich, was gerade für HD-Videos ein entsprechend leistungsfähiges WLAN-Heimnetz voraussetzt.

Um den Ethernet-Adapter, der Geschwindigkeiten bis 100 Mbit/s unterstützt, mit dem Sickt zu verwenden, muss lediglich das USB-Kabel vom Adapter mit Chromecast verbunden werden. Über dieses Kabel wird dann auch gleich die Stromversorgung sichergestellt. Verkauft wird der Adapter aktuell nur in den USA, und zwar für 15 Dollar. Im Schweizer Google Store heisst es aktuell, dass das Produkt in diesem Land nicht verfügbar ist – der Beschrieb aber ist bereits auf Deutsch, die Lancierung dürfte also nur eine Frage der Zeit sein. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Lenovo mit Touchscreen-Beamer-Phone, Chromecast-Pendant und Laptop mit 3D-Kamera
 • Chromecast-Update bringt Gast-Modus
 • Amazon präsentiert Chromecast-Konkurrenten

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/04
Schwerpunkt: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung
• Einheitlicher Datenschutz, auch in der Schweiz
• "Es ist nicht meine Aufgabe, EU-Recht durchzusetzen"
• Jäger der verborgenen Daten
• DSGVO und Dokumentationspflicht
• Fallbeispiel: Datenschutz als Chance
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER