Greenpeace lobt HP und rügt RIM

Greenpeace lobt HP und rügt RIM

(Quelle: Greenpeace)
10. November 2011 -  HP, Dell und Nokia erhalten von Greenpeace die besten Noten, wenn es um die nachhaltigsten Hersteller von Elektronikprodukten geht. RIM liegt derweil abgeschlagen am Schluss.
Bereits seit 2006 publiziert Greenpeace den sogenannten "Guide to Greener Electronics", in dem führende Hersteller von Unterhaltungselektronik bezüglich der umweltgerechten Herstellung ihrer Produkte bewertet werden. Die Liste wurde für die aktuelle Ausgabe so erweitert, dass die Elektronikfirmen neu auch in Bezug auf ihre Zulieferkette bewertet werden. Zusätzlich zu den bestehenden Kriterien schädliche Chemikalien, Produktrecycling und Energie wurden neu ausserdem auch die Lebensdauer von Produkten, die Bewertung, ob Papier aus Urwaldzerstörung eingesetzt wird, sowie die Verwendung von Mineralien aus Konfliktregionen durchleuchtet.

An die Spitze des Rankings geschafft hat es HP, mit einem Wert von 5,9 auf einer Skala von 1 bis 10. HP zeige aktuell die beste Leistung zur Reduzierung von Treibhausgasen. Einen grossen Schritt nach vorne hat Dell auf Platz 2 (Vorjahr Platz 10) gemacht. HP und Dell seien die einzigen Unternehmen der Branche, die kein Papier aus Urwaldzerstörung verwenden. Nokia, bislang an erster Stelle, fiel aufgrund seiner schwächeren Bemühungen bei den Energiekriterien auf den dritten Platz zurück. Auf dem vierten Platz liegt Apple. Wie HP habe sich auch Apple verpflichtet, auf Mineralien aus Konfliktregionen zu verzichten, so Greenpeace.
Auf dem letzten Rang mit einer Wertung von 1,6 liegt Research in Motion (RIM). Der Blackberry-Hersteller informiere die Öffentlichkeit unzureichend über die Umweltperformance. Zudem enthalten alle Produkte des Unternehmens gefährliche Chemikalien, schreibt Greenpeace. Ebenfalls Noten unter einer 3 haben Toshiba, LG Electronics und Acer erhalten. Die gesamte Rangliste mit detaillierten Begründungen zu den einzelnen Noten finden sich auf der Greenpeace-Seite. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Grüne Hersteller: Nokia top, Nintendo flop
 • Nokia weiter am "grünsten"
 • IBM gewinnt Greenpeace-Ranking
 • Nokia ist weiterhin grüne Spitze
 • Greenpeace-Umweltindex: HP und Dell runter, Apple rauf

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/04
Schwerpunkt: IT-Versicherungen
• Versichert gegen die Unsicherheit
• Cyber-Versicherung als zusätzliche IT-Sicherheitsmassnahme
• Marktübersicht: Versicherungsschutz im digitalen Arbeitsalltag
• Versicherungslösungen gegen die Folgen von Cybercrime
• Praxisbeispiele: Hacker lieben schlechte Vorbereitung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER