Steigt Murdoch bei Yahoo ein?

Steigt Murdoch bei Yahoo ein?

14. Februar 2008 -  Zusammen mit News Corp. gegen Microsoft: Myspace soll an Yahoo gehen, dafür übernimmt Murdoch 20 Prozent von Yahoo.
Im Abwehrkampf gegen die laut dem Firmenchef Jerry Yang unerwünschte Übernahme durch Microsoft verhandelt Yahoo laut Medienberichten nun mit Rupert Murdochs News Corp. Yahoo soll demnach Myspace sowie weitere Online-Dienste übernehmen, die bisher zu Murdochs Medienimperium gehörten. Im Gegenzug erhielte News Corp. einen 20-Prozent-Anteil an Yahoo. So entstünde eine grössere Firma mit einem mächtigen Partner, die sich Microsoft nicht so leicht einverleiben könnte.


Microsoft blieb in der Zwischenzeit aber ebenfallls nicht inaktiv. So sollen sich mehrere Grossaktionäre von Yahoo inzwischen für die Übernahme aussprechen, und einzelne Yahoo-Aktionäre klagen die Firma wegen der Ablehnung des Microsoft-Angebots an.


Ein Grossaktionär von Microsoft, Bob Olstein, der immerhin eine Million Microsoft-Aktien besitzt, beschwört den Redmonder Softwarekonzern im übrigen, das Übernahmeangebot unter keinen Umständen zu erhöhen. Schon der gebotene Betrag von fast 45 Milliarden Dollar liege deutlich über dem Wert von Yahoo als unabhängigem Unternehmen. (ubi)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/05
Schwerpunkt: ERP-Trends 2018
• Die Schweizer ERP-Landschaft
• ERP-Auswahl-Beratung in der Schweiz
• Das unsichtbare ERP
• Das unsichtbare ERP
• Marktübersicht: ERP-Anbieter in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER