Microsoft kauft Caligari

Microsoft kauft Caligari

8. Februar 2008 -  Mit der Technologie von Caligari will Microsoft die 3D-Experience im Geodienst Virtual Earth aufpeppen.
Microsoft hat den kleinen, aber in der 3D-Szene bekannten Softwarehersteller Caligari übernommen. Das Hauptprodukt von Caligari ist ein preisgünstiges, aber technisch durchaus exzellentes 3D-Modeling- und Animationsprogramm namens Truespace. Microsoft möchte mit der 3D-Technologie von Caligari offenbar die dreidimensionalen Möglichkeiten seines Online-Geodienstes Virtual Earth aufmöbeln - bisher galt die 3D-Darstellung im Vergleich zum Erzkonkurrenten Google als eher schwach.


Caligari firmiert neu als hundertprozentige Microsoft-Tochter. Die Caligari-Mitarbeiter sollen eng mit dem Virtual-Earth-Team bei Microsoft zusammenarbeiten, laut Firmengründer Roman Ormandy bleiben das Truespace-Entwicklerteam und die Betatester-Community aber wie bisher bestehen. Zu den finanziellen Details der Akquisition haben die beiden Unternehmen nichts bekanntgegeben. (ubi)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/01
Schwerpunkt: Mobile-App-Entwicklung 2018
• Aktuelle Entwicklungen und Trends
• Native Apps versus Mobile Web
• Sicherheit in mobilen Applikationen
• Mobile xR - was nicht ist, wird noch
• Marktübersicht: 13 Schweizer App-Entwickler
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER