Intel mit modularem KMU-Server

Intel mit modularem KMU-Server

14. Januar 2008 -  Blade-Server für Einsteiger mit separatem Speicherpool.
Intel hat ein modulares Server-System auf den Markt gebracht, das besonders den Bedürfnissen von KMU mit wachsenden IT-Anforderungen und knappen Budgets entgegen kommen soll. Der Intel Modular Server ist eine Art Blade-System, das bis zu sechs Einheiten (je eine HE) aufnehmen kann. Die Einheiten basieren auf Intels 5000er-Chipsätzen für Xeon-Prozessoren. Dazu bietet er Platz für 14 SAS-Festplatten im 2,5-Zoll-Format, die als gemeinsamer Speicher-Pool genutzt werden können. Das Paket wird unter anderem durch ein Management-Modul, zwei Ethernet-Switch-Module sowie vier Stromversorgungseinheiten abgerundet. Die Verwaltung erfolgt via Web. Erhältlich sind die Geräte über Systemintegratoren respektive Assemblierer, die die Whiteboxes meist unter eigenem Namen anbieten.
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/04
Schwerpunkt: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung
• Einheitlicher Datenschutz, auch in der Schweiz
• "Es ist nicht meine Aufgabe, EU-Recht durchzusetzen"
• Jäger der verborgenen Daten
• DSGVO und Dokumentationspflicht
• Fallbeispiel: Datenschutz als Chance
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER